KUNST IM WEST

Galerie für zeitgenössische Schweizer Kunst

Home

Galerie

Künstler

Kontakt

Hardturmstrasse 121 8005 Zürich

ÖFFNUNGSZEITEN

Mi. bis Fr., 14.00 bis 18.00 Uhr

DIANE REINHARD-DEROO

I was born in Charleston, West Virginia, USA. After spending a fairly dyllic childhood in West Virginia, I went to Ohio to study and received my BFA (Bachelor of Fine Arts) in 1982 from the University of Dayton. I began my professional life as a medical illustrator, but moved on to industrial and graphic design, fashion and textile design, and interior design that took me to Washington, D.C., New York, New York, and Florence, Italy. I moved from New York to Basel in 1991 to be with my husband when he began his studies at the university in Basel.

 

My first attempt at painting was during the years of early 2000 when I studied in Florence. In 2013, Charles Sambono, a prolific and internationally recognised artist from Zambia, gave me the opportunity to utilise his studio in Zurich to hold an exhibition. It was there that I had the most concentrated and creatively productive time of my life up to that point. I felt a need to prove that I was capable of producing paintings and that I had a certain understanding of the medium, so I concentrated on realism, finding it the best style for a broad audience to critique.

 

I am most fascinated in figurative images, be it paint, photography, or 3D media. Our species is the most troublesome to understand, and a constant challenge to capture visually or conceptually. The search for understanding is endless, infinite. I can’t imagine doing piece that has no representation of our kind. What I lack most is managing the time to do it.

Ich wurde in Charleston, West Virginia, USA, geboren. Nachdem ich eine recht idyllische Kindheit in West Virginia verbracht hatte, ging ich zum Studieren nach Ohio und erhielt 1982 meinen BFA (Bachelor of Fine Arts) an der University of Dayton. Ich begann mein Berufsleben als medizinische Illustratorin, wechselte dann aber zu Industrie- und Grafikdesign, Modeund Textildesign und Innenarchitektur, was mich nach Washington, D.C., New York und Florenz, Italien, führte. 1991 zog ich von New York nach Basel, um bei meinem Mann zu sein, als er sein Studium an der Universität in Basel begann.

 

Meine ersten Versuche, professionell zu malen, unternahm ich während einem mehrjährigen Studienauftenthalt in Florenz anfang 2000. Jahre später stellte mir Charles Sambono, ein produktiver und international anerkannter Künstler aus Zambia, sein Atelier für eine Ausstellung zur Verfügung. Dort erlebte ich die konzentrierteste und kreativste Zeit meines bisherigen Lebens. Ich hatte das Bedürfnis zu beweisen, dass ich in der Lage war, Bilder zu malen, und dass ich ein gewisses Verständnis für das Medium hatte, also konzentrierte ich mich auf den Realismus, da ich fand, dass dies der beste Stil für ein breites Publikum war, um Kritik zu üben.

 

Am meisten faszinieren mich figurative Bilder, sei es in Farbe, Fotografie oder 3D-Medien. Diese Spezies ist am schwierigsten zu verstehen, und es ist eine ständige Herausforderung, sie visuell oder konzeptionell zu erfassen. Die Suche nach Verständnis ist endlos, unendlich. Ich kann mir nicht vorstellen etwas zu machen, was nicht unser Wesen darstellt.

©  2017 LEO TRUST SWITZERLAND AG

©Galerie Kunst im West