KUNST IM WEST

GALERIE FÜR ZEITGENÖSSISCHE SCHWEIZER KUNST

Hardturmstrasse 121 8005 Zürich

ÖFFNUNGSZEITEN

Auf Anfrage via kunstimwest@bluewin.ch

Thomas Stadler

 

 

Thomas Stadler ist 1955 in Seedorf geboren. Er schliesst das Studium in der Meisterklasse für Bildhauerei an der Hochschule für künstlerische und industrielle Gestaltung in Linz ab.

 

Seit den 1980er Jahren schafft Stadler an seinem solitären bildhauerischen Werk. Archaische Formen markieren das Frühwerk mit dem er die Anerkennung und Förderung des Kulturvereins Uri erlangte (1983/88 Förderungspreise). In der Linzer Studienzeit bricht das Konzept der Kernplastik auf. Stahl als neuer Werkstoff erweitert die Ausdrucksmöglichkeiten. Geschlossene und offene Formelemente aus Stahl treffen auf geformtes Holz. Nach der Übersiedelung in den 1990er Jahren in den Thurgau und der Geburt der zwei Söhne folgt eine Pause in der Ausstellungsaktivität. Während dieser Zeit arbeitet Stadler ohne festen Werkplatz unter freiem Himmel im Güttinger Wald. Mehrere überlebensgrosse Skulpturen zum Thema Familie markieren den Weg dieser Schaffensphase. Ab 2000 entstehen raumgreifende „Stammzeichen“. Es sind kubisch, geometrisch inspirierte Bewegungsstrukturen. Er fasst die urtümliche Kraft dieser Zeichen und gestaltet sie im Kräftespiel der Proportionen zwischen Leervolumen und Holzmasse.

 

Er konstruiert und entwickelt geometrisch inspirierte Strukturen, die in sich die Kraft architektonischer Raumkomplexe tragen. Es sind bioenergetische Ballungszentren mit haptischem Oberflächenreiz. Die kompakten, sehr eigenwilligen Formen haben runenhaften Charakter. In ihrer zeichenhaften Urtümlichkeit vermitteln sie magische Impulse. Je nach Standort und Beleuchtung bieten sich für den Betrachter neue Körper- Raumkonstellationen. Um diesem Wahrnehmungsspiel noch mehr Dynamik und Herausforderung zu bieten, lässt der Künstler bei einzelnen Werken verschiedene Standflächen gelten. Mit dem Abtragen der Kanten und dem Aufgeben der modularen Balkenbewegungen öffnet sich Stadler einer am Organischen inspirierten Formenwelt. Zahlreiche Ausstellungen, öffentliche Ankäufe, Kunstpreise und Stipendien haben Thomas Stadler einen wichtigen Platz im schweizerischen Kunstschaffen gesichert.

 

Ausstellungen (Auswahl)

 

2013  Ausstellung in der Galerie Kunst im West, Zürich

2011  Ausstellung im alten Zeughaus, Herisau

2007  Ausstellung in der Galerie Niedervolta, Altdorf

2007  Ausstellung in der Galerie Kunst im West, Zürich

2005  Teilnahme an Kunstbegegnung, Sommeri

1992  Ausstellung in der Galerie Wengihof, Zürich

1991   Ausstellung im Pfrundhaus Eschen, Fürstentum Lichtenstein

1991  Ausstellung im Stadthaus Olten

1991   Skulptur Innerschweiz, Villettepark Cham

 

 

 

Gerne steht Ihnen Kunst im West für weiterführende Informationen über Thomas Stadler zur Verfügung: E-Mail: kunstimwest@bluewin.ch / Tel.: +41/43 321 32 39

 

Thomas Stadler

Kammrippen

Eiche

63 x 32 x 30 cm

2013

Thomas Stadler

Raum K

Eiche

56 x 50 x 35 cm

2013

Thomas Stadler

Zet

Eiche

67 x 34 x 24 cm

2013

 

© Kunst im West 2020

Kontakt

Facebook